Reproduktion handgemalter Picasso-Gemälde

Kaufen Sie hervorragende Reproduktionen von Pablo Picassos Gemälden, die in jeder Hinsicht den Werken des Meisters ähnlich sind. Wählen Sie aus Dutzenden von Leinwänden.

Machen Sie eine Öl-auf-Leinwand-Reproduktion von Pablo Picassos Gemälden

Um ein Picasso-Gemälde richtig wiederzugeben, müssen vor allem die kleinsten Details beachtet werden. und zu verstehen, wie die Farben kombiniert werden, um das Endergebnis zu erhalten. Es mag seltsam erscheinen, aber die kompliziertesten Gemälde, die reproduziert werden müssen, sind sicherlich jene der kubistischen Zeit, wie die Porträt von Daniel Henry Kahnweiler.

Tatsächlich ist es vor dem Malen notwendig, den gesamten Rahmen des Gemäldes in seinen Proportionen und seiner Vielzahl geometrischer Formen genau zu realisieren und dann die Bilder in ihrer Vielzahl von Verläufen und Schattierungen verschiedener Farben zu malen. Ein Ton- oder Formfehler, und das kubische Auge erscheint nicht mehr als Würfel und nicht mehr als Auge, das Gemälde verliert seine Bedeutung und spiegelt nicht mehr die Botschaft des Künstlers wider.

einige Reproduktionen von Picasso-Gemälden sowie Dora Maar au Chat stellen eine Herausforderung dar, sondern eher in Bezug auf die verschiedenen verwendeten Farbpaletten als auf die Komplexität der Linie.

Picasso ändert sich mit der Zeit und mit Ereignissen. Es gibt keinen Stil, der ihn charakterisiert, sondern Stile, die er als und wann seine Kreationen definiert.

Picasso ist innovativ und verändert sich. Er ist DER wahre Künstler, der seine Kreativität mit der Geschwindigkeit seiner Kreationen entdeckt, sich der Welt offenbart und die Welt durch seine Arbeit offenbart.

Der Stil von Pablo Picasso

  • Es war ein Zusammenfluss von Einflüssen - von Paul Cézanne bis Henri Rousseau durch Archaismus und Stammeskunst - was Picasso ermutigte, seinen Gemälden mehr Struktur zu verleihen, und was ihn dazu führte Kubismus, durch die er die Konventionen der Perspektive dekonstruieren wird, die die Kunst seit der Renaissance beherrschen. Diese Innovationen werden Konsequenzen für praktisch alle modernen Künste haben und das Verständnis der Repräsentation von Formen im Raum revolutionieren.

  • Picassos Eintauchen in den Kubismus wird ihn zur Erfindung der Collage führen, durch die er die Idee des Bildes als Fenster auf die Objekte der Welt aufgibt und es als eine Anordnung von Zeichen auffasst, die unterschiedliche Mittel verwenden. manchmal metaphorisch, um sich auf diese Objekte zu beziehen. Diese Auffassung der Dinge erwies sich in den kommenden Jahrzehnten als außerordentlich einflussreich.

  • Picasso hatte eine vielseitige Herangehensweise an die von ihm verwendeten Stile, und obwohl bestimmte Perioden sehr unterschiedlich sein können (siehe unten), mischt er die Stile oft, manchmal in derselben Arbeit.

  • Seine Begegnung mit dem Surrealismus, obwohl er seine Kunst nicht vollständig verändert hatte, förderte nicht nur die weichen Formen und die zarte Erotik der Porträts seiner Geliebten Marie-Thérèse Walter, sondern auch die sehr kantigen Bilder von Guernica (1937). das berühmteste Antikriegskunstwerk des letzten Jahrhunderts.

Picassos Stile durch die Zeit

Um Picassos Gemälde reproduzieren zu können, müssen Sie bereits seine Arbeit und seine Stile verstehen. Grundsätzlich:

  • Frühe Arbeiten : erste Werke von Picasso zwischen 8 und 28 Jahren, sehr vielseitig, eines seiner Werke, "Die letzten Momente", repräsentiert Spanien auf der Weltausstellung von Paris im Jahr 1901.

  • Blaue Periode (1901-1904) : Beginnt mit dem Tod seines Freundes Casagemas und zeichnet sich durch eine dauerhafte Verwendung von nachtblauen Tönen aus, die durch die melancholischen Themen Tod, Alter und Armut gekennzeichnet sind.

  • Rosa Periode (104-1906) : Aus demselben Grund für den Namen werden jetzt rosa Farben verwendet. Es fällt mit dem Treffen seines ersten Begleiters zusammen und befasst sich mit den Themen Freude und existenzielle Angst. Er wird wirklich berühmt und verkauft alle seine Bilder. Es war 1906 in Gosol, einer kleinen Stadt in Oberkatalonien, die er entwarf Die Damen von Avignon, ein Gemälde, das ein wichtiges Ereignis in den Anfängen des Kubismus darstellt

  • Afrikanische Einflüsse : Von 1907 bis 1909 wurde Picasso von afrikanischer Kunst beeinflusst, insbesondere von kongolesischer Kunst.

  • Kubismus : Stil, den er mit Georges Braque kreiert. Die Leinwände zeichnen sich durch eine Untersuchung der Geometrie und der dargestellten Formen aus: Alle Objekte werden unterteilt und in einfache geometrische Formen, häufig Quadrate, reduziert.

  • Surrealismus: Gewalttätiger und radikaler Wandel im Jahr 1925 im Stil des Meisters. Er möchte die innere persönliche Hölle darstellen und gestalten. Daher die verschlungenen Formen, deformierte, krampfhafte Kreaturen, die in den Netzen hysterischer Wut gefangen sind.

Einige Gemälde von Pablo Picasso

Eine kleine Geschichte von Pablo Picasso

Pablo Picasso war der dominanteste und einflussreichste Künstler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Besonders als Pionier des Kubismus mit Georges Braque verbunden, erfand er auch die Collage und leistete wichtige Beiträge zum Symbolismus und Surrealismus.

Er betrachtete sich in erster Linie als Maler, obwohl seine Skulpturen auch sehr einflussreich waren, und er erkundete eine Vielzahl von Bereichen wie das Drucken auf Papier und Keramik. Er hatte auch ein außergewöhnliches Charisma; Seine zahlreichen Beziehungen zu Frauen spiegelten sich nicht nur in seiner Kunst wider, sondern leiteten sie auch in seiner künstlerischen Entwicklung, und sein Verhalten wird typisch für den modernen böhmischen Künstler in der populären Vorstellung bleiben.

Lesen Sie eine Biographie von Pablo Picasso

© Copyright 1996-2020 Paul Oeuvre Art inc. Cau Tai Galerie
Büros: Nr. 219, Straße 19 Sangkat Chey Chomnas, 12206, Phnom Penh, Kambodscha
Stimmen: 4.8 / 5 basierend auf 14658 Bewertungen | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Tel.: +84-903-852 956 | EMAIL: [Email protected]